Jüchen: Kupferdiebe in Jüchen unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – An min­des­tens sechs Tatorten in Jüchen schlu­gen Kupferdiebe in der Nacht von Montag (13.7.) auf Dienstag (14.7.) zu. 

Sie demon­tier­ten Regenfallrohre von fünf Häusern und stah­len einen alten Kupferkessel aus einem Vorgarten. Ihre Diebestour führte die Täter durch die Ortschaften Gierath (Blumenweg und Beethovenstraße), Kamphausen, Dürselen und Mürmeln.

Die Polizei ermit­telt und fragt: Wer hat in der betref­fen­den Nacht ver­däch­tige Personen oder Fahrzeuge, mög­li­cher­weise ille­gale Schrottsammler, im Bereich Jüchen und Umgebung beob­ach­tet und kann dies­be­züg­lich Angaben machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 24 unter der Telefonnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)