Korschenbroich: Jugendliche nach Fahrraddiebstahl gestellt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am spä­ten Sonntagabend (12.07.) stellte ein 17-​jähriger Korschenbroicher den Diebstahl sei­nes Mountainbikes fest, das er gegen 18:30 Uhr ver­schlos­sen an der Albrecht-​Dürer-​Straße abge­stellt hatte. 

Gegen 22:40 Uhr bemerkte er, dass das Rad ver­schwun­den war. Als er an der Skateranlage an der Paul-​Klee-​Straße vor­bei­kam, traute er sei­nen Augen nicht: Zwei Jugendliche, die dort see­len­ru­hig saßen, hat­ten sein wei­ßes „Bulls” dabei. Als er die bei­den ansprach, „ent­schul­dig­ten” sich diese für den Diebstahl.

In der Hoffnung, damit wäre die Sache für sie erle­digt, wan­derte das Duo wei­ter in Richtung Bahnhof. Dort emp­fing sie dann die Polizei. Der 17-​Jährige hatte näm­lich sei­nen Vater zuhause von dem Vorfall unterrichtet.

Dieser infor­mierte rich­ti­ger­weise die Polizei, sodass die bei­den 14 und 17 Jahre alten Tatverdächtigen auch zur Verantwortung gezo­gen wer­den kön­nen. Sie erwar­tet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)