Kontrollierter Umgang mit Suchtmitteln: Wöchentliches SKOLL-​Training in Neuss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss, Neuss – „SKOLL” steht für den selbst­kon­trol­lier­ten Umgang mit Suchtmitteln, und auch in die­sem Jahr rich­tet der Sozialpsychiatrische Dienst des Kreisgesundheitsamts in Kooperation mit der Neusser Drogenberatungsstelle ein wöchent­lich statt­fin­den­des SKOLL-​Training aus. 

Susanne Rückheim von der Drogenberatungsstelle und Stephanie Meuter vom Rhein-​Kreis Neuss, beide aus­ge­bil­dete SKOLL-​Trainerinnen, bie­ten Interessierten die Möglichkeit, sich kri­tisch mit ihrem Suchtmittelkonsum aus­ein­an­der zu set­zen – sei es Alkohol, Nikotin, Internet, Einkaufen oder Glücksspiel.

Die Teilnehmer kön­nen in einer Gruppe von eben­falls Betroffenen ihren eige­nen Standpunkt fin­den und zu einer Selbsteinschätzung ihres Konsumverhaltens kom­men. Die Auseinandersetzung in der Gruppe för­dert die rea­lis­ti­sche Selbsteinschätzung und bie­tet dem Einzelnen den Rahmen für eine Verhaltensänderung. Teilnehmen kön­nen Interessierte ab 18 Jahren. Das Angebot ist kostenfrei.

Das Training fin­det vom 12. August bis zum 30. September in den Räumen der Drogenberatungsstelle, Augustinusstraße 21 in Neuss, statt. Es sind maxi­mal zehn Teilnehmer mög­lich. Die Schweigepflicht wird eingehalten.

Anmeldungen bei Susanne Rückheim oder Stephanie Meuter. Ihre Telefonnummern lau­ten 0 21 31/​5 23 79 14 bezie­hungs­weise 0 21 31/​928 53 75.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)