Jüchen: Verkehrsunfall mit Roller und Pkw – Glück gehabt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirch – Glück hatte ein jugend­li­cher Motorrollerfahrer der, am heu­ti­gen Samstag den 11.07.2015 gegen 19:40 Uhr im Bereich Rheydter Straße und Nordring, in einen Verkehrsunfall ver­wi­ckelt war.

Wie genau es zu der Kollision von Motorroller und Pkw im Kreuzungsbereich Rheydter Straße und Nordring kom­men konnte, wer­den die Ermittlungen der Polizei ergeben.

2015-07-11_Jue_vu_roller-pkw_005Sicher ist, der junge Mann erlitt nur leichte Schürfwunden. Er wurde vom Rettungsdienst betreut.

An Roller und Pkw ent­stand Sachschaden in unbe­kann­ter Höhe.

Der Bereich wurde kurz­fris­tig von der Polizei gesperrt. Es kam zu kei­nen nen­nens­wer­ten Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Guten Tag,
    ich bin die Mutter des ver­un­glück­ten Jungen Motorrollerfahrer, der ges­tern am 11.07.2015 in Hochneukirch ver­un­fallt ist.

    Ich bitte um Richtigstellung.
    Mein Sohn liegt im Krankenhaus. Er erlitt eine schwere Gehirnerschütterung sowie Amnesie, Schürfwunden und Prellungen 1–2 Grades.

    Unter ande­rem musste ich als Mutter sel­ber ent­schei­den, ob Krankenhaus oder nicht. Was in dem Schockzustand eine abso­lute Frechheit ist. Und so sind wir pri­vat nach dem Unfall in die Klinik gefahren . 

    Mit freund­li­chen Grüßen
    S. H.

Kommentare sind deaktiviert.