Neuss: A 57 in Richtung Krefeld – Schwerer Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf, Neuss (ots) – Montag, 6. Juli 2015, 19.55 Uhr – Bei einem Verkehrsunfall ges­tern Abend auf der A 57 wurde ein 46-​Jähriger aus Düsseldorf so schwer ver­letzt, dass er zur sta­tio­nä­ren Behandlung in ein Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den musste. 

Die Strecke in Richtung Norden war bis gegen 22.10 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde auf die B 1 in Richtung Düsseldorf umge­lei­tet. Längere Staus blie­ben aus.

Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Polizei war zur Unfallzeit eine 54-​Jährige aus Krefeld mit ihrem Ford auf der A 57 unter­wegs. In der lang­ge­zo­ge­nen Linkskurve Höhe Neuss-​Hafen ver­lor sie aus bis­lang unkla­rer Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet nach rechts und tou­chierte den Smart des 46-Jährigen.

Der Mann war in der­sel­ben Richtung auf dem rech­ten Fahrstreifen unter­wegs. Nach der Berührung schleu­der­ten beide Fahrzeuge in die rechte Schutzplanke und kamen anschlie­ßend auf dem lin­ken Fahrstreifen zum Stillstand.

Glücklicherweise fuh­ren keine wei­te­ren Fahrzeuge in die Unfallstelle. Die Unfallverursacherin blieb unver­letzt. Beide Fahrzeuge wur­den sicher­ge­stellt. Gegen 22.30 Uhr war die Unfallaufnahme voll­stän­dig abgeschlossen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)