Kaarst: Polizei sucht Geländelimousine nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Vorst (ots) – Am Samstagvormittag (04.07.), gegen 11:20 Uhr, befuhr eine 67-​jährige Kaarsterin mit ihrem Fahrrad die Straße „Heide” in Richtung Kleinenbroicher Straße. 

Als ihr ein Auto ent­ge­gen kam, das auf­grund par­ken­der Fahrzeuge am Fahrbahnrand zu weit links fuhr, musste die Seniorin aus­wei­chen, um eine Kollision zu verhindern.

Sie stieß gegen die Bordsteinkante und kam zu Fall. Dabei ver­letzte sich die Radfahrerin leicht. Der Fahrer, der sil­ber­nen Geländelimousine (SUV) mit Recklinghauser (RE) Städtekennung, fuhr wei­ter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Kaarst unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

2 Kommentare

  1. Hallo, ich bin Anwohner der Heide. Wenn ich mit mei­nen Hunden Gassi gehe, gehe ich auch über die Brandenburgerstrasse in Vorst. Dort steht immer ein sil­ber­ner Gäländewagen (Suv) mit RE- Kennzeichen. Müsste ein Toyota sein oder Kia. Ob es sich um das gesuchte Fahrzeug han­delt weiß ich nicht.
    Mit freund­li­chen Grüßen

Kommentare sind deaktiviert.