Jüchen: Straßenbau auf der Hildegard-von-Bingen-Straße

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Nach einer Bauzeit von ins­ge­samt rund fünf Monaten sind die Straßenbauarbeiten für den letz­ten Teilabschnitt der Hildegard-​von-​Bingen-​Straße im Jüchener Auenfeld abgeschlossen. 

Der erste Bauabschnitt war bereits 2013 fer­tig­ge­stellt wor­den. Neben den Pflasterarbeiten wur­den Leerrohre für eine mög­li­che Breitbandversorgung mit­ver­legt. Die Baukosten belau­fen sich auf ca. 220.000 Euro.

Mit die­ser Straßenbaumaßnahme sind alle Straßen und Wege im Auenfeld end­aus­ge­baut. Die Erschließung des gesam­ten Auenfeldes mit Kanal und Straßen ist damit abgeschlossen.

(7 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)