Grevenbroich: Polizei fahn­det nach Autoknacker

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gindorf (ots) – In der Nacht zum Montag (06.07.), gegen 2:00 Uhr, beob­ach­tete ein Spaziergänger auf der Morkener Straße einen ver­däch­ti­gen Mann. 

Dieser han­tierte an einem gepark­ten Citroen Berlingo herum. Als der Unbekannte den Zeugen bemerkte, gab er Fersengeld in Richtung Mühlenstraße. Der Grund für sein Verhalten war auch schnell gefunden:

Er hatte die Tür des Citroen auf­ge­bro­chen, das Radio aus dem Armaturenbrett aus­ge­baut und zudem zwei mobile Navis mit­ge­hen las­sen. Eine Fahndung nach dem Täter, durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei, ver­lief ohne Erfolg.

Der Zeuge beschrieb den Tatverdächtigen wie folgt: Etwa 160 Zentimeter groß, 20 bis 25 Jahre alt, von schlan­ker Statur und dun­kel gekleidet.

Zeugen, die Hinweise auf den Unbekannten geben kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kripo unter 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)