Neuss/​Korschenbroich: Navidiebe unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Korschenbroich (ots) – Mehrere Navidiebstähle beschäf­ti­gen die Kriminalpolizei im Rhein-​Kreis Neuss. Abgesehen hat­ten es die bis­lang unbe­kann­ten Täter auf die fest­in­stal­lier­ten Systeme von ins­ge­samt vier Autos unter­schied­li­cher Hersteller.

Die Tatzeiten lagen in der Nacht von Dienstag (30.06.) auf Mittwoch (01.07.) In Norf, an der Donaustraße, waren die Diebe gleich zwei­mal aktiv. Sie bra­chen auf noch unbe­kannte Weise einen grauen 5er BMW auf. An einem wei­ßen Audi A3 schlu­gen sie eine Scheibe ein.

Im Neusser Norden, auf der Venloer Straße, bau­ten sie aus einem schwar­zen VW Passat fach­ge­recht das inte­grierte Navi aus. Um in den Wagen zu gelan­gen, bau­ten sie eine Seitenscheibe aus und leg­ten diese in Tatortnähe ab.

Auch Korschenbroich blieb in der Nacht nicht ver­schont. Betroffen war ein auf der Ernst-​Barlach-​Straße gepark­ter blauer 3er BMW, des­sen Dreiecksfenster die Täter zuvor ein­ge­schla­gen hat­ten. Neben dem fest­in­stal­lier­ten Navisystem, lie­ßen sie auch das Lenkrad samt Airbag mitgehen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Die Spurenauswertung dau­ert an. Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen gemacht haben, wer­den gebe­ten, die Polizei unter Telefon 02131 3000 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)