Grevenbroich: Nachtrag: Polizei sucht Mountainbike Fahrer als Zeugen einer Verkehrsunfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Neuenhausen (ots) – Die Polizei berich­tete mit ihrer Pressemitteilung vom 23.06.2015 über einen Verkehrsunfall an der Neuenhausener Straße /​Ecke Hauptstraße. 

Am Dienstagmorgen (23.06.), gegen 5:35 Uhr, befuhr eine 20-​jährige Grevenbroicherin mit ihrem Chevrolet Spark die Neuenhausener Straße (Landstraße 361) aus Richtung Frimmersdorf kom­mend in Richtung Grevenbroich.

Als sie sich in Höhe der Hauptstraße befand, bog der Fahrer einer schwar­zen Limousine von der Hauptstraße nach links in Richtung Frimmersdorf ab. Dabei nahm er der jun­gen Frau die Vorfahrt. Sie wich nach links aus, ver­lor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in den Graben.

Ihr Auto blieb letzt­lich auf der Seite lie­gen. Während der Fahrer der dunk­len Limousine seine Fahrt unbe­irrt fort­setzte, küm­mer­ten sich andere Verkehrsteilnehmer um die leicht­ver­letzte 20-Jährige.

Unter den Ersthelfern war auch ein Mountainbike Fahrer (25 – 30 Jahre alt, mit Vollbart). Ihn bit­tet die Polizei sich beim zustän­di­gen Verkehrskommissariat (Telefonnummer 02131–3000) zu mel­den, da er mög­li­cher­weise wich­tige Angaben zum Unfallgeschehen machen kann.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)