Dormagen: Zwei Millionen Euro für Bauarbeiten an den Schulen

Dormagen – Handwerker bevölkern in den Sommerferien jedes zweite städtische Schulgebäude. Der zuständige Eigenbetrieb nutzt die unterrichtsfreie Zeit, um hier zahlreiche Sanierungen und Erweiterungsprojekte voranzutreiben.

„Insgesamt 2 Millionen Euro stehen dafür im Wirtschaftsplan bereit“, informiert Eigenbetriebsleiter Uwe Scheler.

Ein Schwerpunkt der Bauarbeiten ist die Erich-Kästner-Schule in der Stadtmitte. Dort läuft in den Ferien die Dachsanierung im Trakt II. Der Verwaltungsbereich der Grundschule erhält neue Bodenbeläge, auch im OGS-Bereich laufen kleinere Arbeiten. Ab Herbst schreitet dann der Austausch von Fenstern und Türen an der Grundschule voran und die Fassade wird energiesparend erneuert. Rund 330 000 Euro gibt die Stadt dafür aus.

An der Friedensschule in Gohr erweitert der Eigenbetrieb für 150 000 Euro die OGS-Räume und baut ein behindertengerechtes WC an. An der Salvatorschule in Nievenheim werden Decken und Beleuchtungen in den Klassenräumen erneuert, laufende Brandschutzmaßnahmen abgeschlossen sowie die Sanierungsarbeiten nach dem Brand der elektrischen Hauptverteilung im April weitergeführt – insgesamt ein Betrag von 345 000 Euro.

Am Bettina-von-Arnim-Gymnasium sind 275.000 Euro für neue Fassaden des Oberstufentrakts, die Sanierung von WCs und die Renovierung des Lehrerzimmers vorgesehen. Auch in der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule wird gearbeitet. Dort steht die Erweiterung der Hausalarmierungsanlage für 150 000 Euro auf dem Programm.

In die Sporthalle am Schulzentrum Hackenbroich investiert die Stadt 263 000 Euro, um Umkleiden und Sanitäranlagen instandzusetzen und den Beton der Außenwände zu sanieren. Für weitere 25 000 Euro werden die Bodenbeläge und die Stunden-WCs des Schulzentrums erneuert.

An der Regenbogenschule in Rheinfeld fließen 108 000 Euro in Dachsanierungen und Brandschutzmaßnahmen. Die St.-Nikolaus-Schule in Stürzelberg erhält für 135 000 Euro neue Fenster im Bereich der Sporthalle und einen umgebauten Haupteingang.

Hinzu kommen eine Vielzahl kleinerer Projekte, so zum Beispiel Dachsanierungen an der Sekundarschule, ein neuer OGS-Raum an der Tannenbuschschule oder Decken- und WC-Sanierungen an der Theodor-Angerhausen-Schule. Insgesamt erstrecken sich die Arbeiten auf zehn der 20 städtischen Schulen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)
INSERT_STEADY_CHECKOUT_HERE