Terroranschlag in Tunesien – Landrat Petrauschke und Bürgermeister Dick spre­chen tie­fes Mitgefühl aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Nach dem unfass­ba­ren Anschlag auf Urlauber in Tunesien herr­schen auch im Rhein-​Kreis Neuss Trauer und Entsetzen. 

Wie inzwi­schen bekannt wurde, stammt eines der deut­schen Opfer aus Korschenbroich. „Wir sind tief betrof­fen“, spre­chen Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Korschenbroichs Bürgermeister Heinz-​Josef Dick den Angehörigen ihr Beileid aus: „Kreis und Stadt neh­men auf­rich­tig Anteil an dem gro­ßen Leid und unser Mitgefühl ist bei allen Opfern und ihren Familien.“

Gerade freiheitlich-​demokratische Gesellschaften seien in der Verantwortung für ein fried­li­ches Miteinander ver­schie­de­ner Kulturen ein­zu­tre­ten. Derartige Anschläge dürf­ten nicht von die­sem Weg abbrin­gen, so die Kommunalpolitiker.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)