Kaarst: Verkehrsunfall L381/​L154 – Motorradfahrer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen – Zu einem Verkehrsunfall zwi­schen einem Motorrad und einem Pkw kam es, am heu­ti­gen Freitag den 26.06.2015, gegen 19:30 Uhr im Kreuzungsbereich von L381 und L154. Der Motorradfahrer wurde dabei verletzt.

Ein Fahrzeug der Polizei befuhr, mit Einsatzmitteln, die L154 aus Richtung Holzbüttgen kom­mend und beab­sich­tigte in die L381 nach links, in Richtung Neuss, abzu­bie­gen. Zeitgleich befuh­ren ein Pkw und Motorrad die L381 aus Richtung Neuss kommend.

2015-06-26-Kaa_vup_l381-l154_051Offensichtlich bemerkte der Pkw Fahrer den Streifenwagen sehr spät und lei­tete ein Bremsmanöver ein. Der Motorradfahrer hin­ter dem Pkw konnte sein Fahrzeug nicht mehr recht­zei­tig abbrem­sen und kol­li­dierte mit dem Pkw. Dabei kam er zu Fall und ver­letzte sich dabei.

Notarzt und Rettungsdienst nah­men die Erstversorgung vor. Mit einem Rettungswagen wurde der ver­un­fallte Motorradfahrer in ein Krankenhaus ver­bracht. Art und Schwere der Verletzungen sind gegen­wär­tig unbe­kannt, er war ansprech­bar. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt.

An bei­den Fahrzeugen ent­stand ein nicht uner­heb­li­cher Sachschaden. Die Polizei sperrte, wäh­rend der Unfallaufnahme, kurz­fris­tig die Kreuzung. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vor­bei gelei­tet wer­den. Nennenswerte Verkehrsbehinderungen gab es nicht.

Weitere Infos folgen

Kaarst-​Büttgen (ots) – Am Freitagabend (26.06.) war ein Streifenwagen der Kaarster Polizei gegen 19:28 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz.

In Höhe der Einmündung L 154 und L 381 in Büttgen wurde der Streifenwagen auf­grund des bevor­rech­tig­ten Querverkehrs bis zum Stillstand abge­bremst. Eine 30-​jährige Neusserin, die auf der L 381 in Richtung Korschenbroich unter­wegs war, hörte das Martinshorn und erkannte den von rechts kom­men­den Streifenwagen.

Sie ver­lang­samte ihren Pkw VW ent­spre­chend, um der Polizei die Vorfahrt ein­zu­räu­men. Der hin­ter ihr fah­rende 57-​jährige Neusser bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr mit sei­nem Krad BMW in das Heck der Polo-Fahrerin.

Die Kaarster Polizisten bra­chen ihren Ursprungseinsatz sofort ab und leis­te­ten an der Unfallstelle Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Kradfahrer musste mit schwe­ren Verletzungen einem Krankenhaus zuge­führt wer­den; die junge Frau wurde nur leicht ver­letzt. Der Sachschaden beträgt meh­rere tau­send Euro.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)