Jüchen: „Ferienprogramm in Park und Gärten“: Erlebniswelt für Grundschulkinder vom 30. Juni bis 10. Juli 2015

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Für Schulkinder ab 6 Jahren gibt es in den ers­ten bei­den Ferienwochen wie­der Spannendes und Interessantes in der gesam­ten Schlossanlage zu erle­ben und zu entdecken. 

Doch auch für Ruhe und Muße ist gesorgt. Das von Schloss Dyck ange­bo­tene Ferienprogramm fin­det vom 30. Juni bis 10. Juli jeweils diens­tags bis frei­tags von 11 bis 15 Uhr statt und wie­der­holt sich jede Woche.

Während es diens­tags quer­feld­ein durchs Gelände auf die Suche nach einem geeig­ne­ten Versteck für die Schatzkiste geht, die dann die andere Gruppe nach der Mittagspause fin­den muss, ste­hen mitt­wochs ver­bor­gene Orte im Park und die Beobachtung klei­ner und gro­ßer, wenig sicht­ba­rer Tiere, die Entdeckung der Geheimnisse von gro­ßen Blumenwiesen und mäch­ti­gen Baumriesen und das Materialsammeln für den Freitag auf dem Programm.

Donnerstags dreht sich alles um geheime Kräfte von Wasser und Schwerkraft, um’s Dämme und Brücken Bauen und Spielen im Seilgarten.

Freitags darf schließ­lich geträumt wer­den – vom eige­nen Garten im Miniaturformat. Und mit Blumensamen, Stöcken und klei­nen Pflanzen wird die­ser zumin­dest für die Playmobilfiguren auch zur Realität.

Aktivität im Freien, das bedeu­tet: Passende Kleidung und Sonnenschutz nicht ver­ges­sen. Aber es macht auch hung­rig und durs­tig. Deshalb auch an aus­rei­chende Verpflegung denken.

Der Preis beträgt € 6,00 pro Tag und Kind. Die Kinder müs­sen unter Angabe von Vor- und Nachnamen sowie Alter des Kindes, einer Telefonnummer sowie des gewünsch­ten Termins ver­bind­lich ange­mel­det wer­den bei:

  • Stiftung Schloss Dyck
  • Eva Bongartz
  • Telefon 02182 /​824–107
  • E‑Mail: e.bongartz@stiftung-schloss-dyck.de
(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)