Neuss: Jugendlicher löst Polizei Einsatz aus – Straßen gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Derikum – Straßensperrungen und Anwohner die ihre Wohnanschriften nicht errei­chen konn­ten waren das Resultat eines Großeinsatzes der Polizei am heu­ti­gen Dienstag, den 23.06.2015 gegen 16:45 Uhr.

Die Straße „An der Norf” wurde weit­räu­mig abge­sperrt. Es gab, nach vor­lie­gen­den Informationen, eine „unbe­stimmte Gefahrenlage”, die den Polizeieinsatz erfor­derte. Äußerungen eines Jugendlichen hatte den Einsatz ausgelöst.

2015-06-23_Ne_sek-einsatz_013Der junge Mann wurde von der Polizei dem Rettungsdienst und Notarzt über­ge­ben. Niemand wurde, nach vor­lie­gen­den Informationen, verletzt.

Da es sich um einen Jugendlichen han­delt, wer­den keine wei­te­ren Angaben zu dem Einsatz ver­öf­fent­licht. Ein Gefährdung Dritter oder der Öffentlichkeit fand, soweit bekannt, nicht statt.

Im Einsatz waren Polizei, SEK (Sondereinsatzkomando), Notarzt und Rettungsdienst.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)