Neuss: Jugendlicher löst Polizei Einsatz aus – Straßen gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!
Wussten Sie das dafür ein hoher Zeitaufwand erforderlich ist? Auch die Aufwendungen für Reportagen und die Internetkosten sind nicht unerheblich.

Werbung ist die einzige Möglichkeit Kosten zu decken. Diese Art der Finanzierung macht jedoch abhängig. Aber Unabhängigkeit ist ein hohes Gut, welches ich unbedingt bewahren möchte und die "Werbebanner" sind unbeliebt.

Daher bitte ich meine zahlreichen Leser um Unterstützung. Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich einbringen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber


Neuss-Derikum – Straßensperrungen und Anwohner die ihre Wohnanschriften nicht erreichen konnten waren das Resultat eines Großeinsatzes der Polizei am heutigen Dienstag, den 23.06.2015 gegen 16:45 Uhr.

Die Straße "An der Norf" wurde weiträumig abgesperrt. Es gab, nach vorliegenden Informationen, eine "unbestimmte Gefahrenlage", die den Polizeieinsatz erforderte. Äußerungen eines Jugendlichen hatte den Einsatz ausgelöst.

2015-06-23_Ne_sek-einsatz_013Der junge Mann wurde von der Polizei dem Rettungsdienst und Notarzt übergeben. Niemand wurde, nach vorliegenden Informationen, verletzt.

Da es sich um einen Jugendlichen handelt, werden keine weiteren Angaben zu dem Einsatz veröffentlicht. Ein Gefährdung Dritter oder der Öffentlichkeit fand, soweit bekannt, nicht statt.

Im Einsatz waren Polizei, SEK (Sondereinsatzkomando), Notarzt und Rettungsdienst.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)