Meerbusch: Sperrung – Buslinie 828 fährt eine Umleitung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Wegen Bauarbeiten wird die Kreuzung Niederdonker Straße/​Karl-​Arnold-​Straße in Meerbusch gesperrt – ab Montag, 29. Juni, 7 Uhr, für etwa zwei Wochen. 

Die Busse fah­ren in bei­den Richtungen zwi­schen den Haltestellen „Lortzingstraße“ und „Am Wildpfad“ eine Umleitung über die Lötterfelder Straße und den Hohegrabenweg. Folgende Haltestellen wer­den ver­legt oder entfallen:

  • die Haltestelle „Im Bachgrund“ in Richtung Neuss wird auf die gleich­na­mige Straße vor die Hausnummer 15 ver­legt, in Richtung Belsenplatz vor die Hausnummer 32,
  • die Haltestelle „Christuskirche“ in Richtung Neuss wird an die Haltestelle „Hohegrabenweg“ der Linie 829 ver­legt, in Richtung Belsenplatz auf die Niederdonker Straße vor die Hausnummer 48,
  • die Haltestelle „Heilig-​Geist-​Kirche“ ent­fällt in bei­den Richtungen, bitte statt­des­sen die Haltestelle „Am Wildpfad“ nutzen.

Aushänge an den betrof­fe­nen Haltestellen und Durchsagen in den Bussen infor­mie­ren die Kunden über die Änderungen. Durch die Umleitung kann es zu Wartezeiten und Verspätungen kom­men. Die Rheinbahn bit­tet um Verständnis.

(6 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)