Grevenbroich: Einbruch beim Juwelier – Polizei fahn­det nach ver­däch­ti­gem Kleinwagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Innenstadt (ots) – Am frü­hen Montagmorgen (22.06.), gegen 03:30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbruch in das Geschäft eines Juweliers auf der Kölner Straße. 

Ein Anwohner, durch einen lau­ten Knall auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, infor­mierte die Polizei. Der Zeuge hatte beob­ach­ten kön­nen, wie ein unbe­kann­ter Mann mit einem schwe­ren Gegenstand die Scheibe der Eingangstür ein­ge­schla­gen hatte.

Im Geschäft bediente sich der Verdächtige nach ers­ten Erkenntnissen in der Schmuckauslage. Anschließend flüch­tete der Unbekannte aus dem Laden in Richtung Synagogenplatz, wo offen­sicht­lich eine zweite Person „Schmiere” stand.

Kurz dar­auf ver­ließ ein sil­ber­far­be­ner Kleinwagen mit hoher Geschwindigkeit den Tatort.

Der unbe­kannte Täter, der in das Geschäft ein­drang, war etwa 170 Zentimeter groß, hatte eine sport­li­che schlanke Figur, trug einen schwar­zen Jogginganzug, sowie schwarze Schuhe mit hel­ler Sohle und hatte eine Umhängetasche mit hel­len Riemen dabei.

Eine Beschreibung der zwei­ten Person liegt bis­lang nicht vor; Art und Umfang der Beute sind noch nicht bekannt.

Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief bis­lang ergeb­nis­los. Hinweise auf die Tatverdächtigen und den sil­ber­far­be­nen Kleinwagen wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)