Dormagen: 16 Dormagener machen bei Aktion im Juni mit – Elektroschrott ist Gold wert

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Kinder und Jugendliche kön­nen sich ein Leben ohne Handy, Spielkonsole und Computer nicht mehr vorstellen.

Irgendwann sind die Geräte aber kaputt oder wer­den durch neue ersetzt oder nicht mehr benö­tigt. Schade, dass sie dann oft im Müll lan­den. Denn diese Geräte ent­hal­ten viele wert­volle Metalle wie Gold und Silber oder andere sel­tene Rohstoffe, die sich wei­ter­ver­wen­den lassen.

Speziell hierzu bie­tet die Verbraucherzentrale Dormagen im Rahmen der Dormagener Umweltscouts für Kinder im Alter von 9 – 12 Jahren eine Info-​Veranstaltung. Für „Elektroschrott ist Gold wert“ sind noch Anmeldungen mög­lich. Dabei erfah­ren die klei­nen Umweltfreunde, was so alles in den Elektrogeräten drin steckt und wie man sie am bes­ten ent­sor­gen sollte.

Da die Rohstoffe viel zu wert­voll für die Tonne sind und oft auch noch schön aus­se­hen, kön­nen die Kinder in der zwei­ten Hälfte des Kurses dar­aus sogar Schmuck und andere Objekte basteln.

Die Veranstaltung fin­det am Mittwoch, 1. Juli, von 11 – 13 Uhr in der Verbraucherzentrale Dormagen, Unter den Hecken 1 statt.

Anmeldungen durch die Eltern wer­den mon­tags bis don­ners­tags von 10 bis 13 Uhr und frei­tags von 10 bis 12 Uhr im Neuen Rathaus von Maren Naundorf (Zimmer 2.02) oder Klaus Güdelhöfer (Zimmer 2.58) ent­ge­gen­ge­nom­men. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)