Rommerskirchen: Sprechstunde der Inklusionsbeauftragten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Bürgermeister Dr. Martin Mertens sieht in der Thematik der Inklusion und Demografie eine Aufgabenstellung, die zukünf­tig bei allen Planungen inner­halb der Verwaltung fach­über­grei­fend berück­sich­tigt wer­den muss. 

Vor die­sem Hintergrund hat er die Thematik in einer Stabsstelle, die unmit­tel­bar dem Bürgermeister zuge­ord­net ist, angegliedert.

Ab dem Monat Juli bie­tet der Fachbereich Inklusion und Demografie ein­mal im Monat eine offene Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger und Familien an, jeweils am ers­ten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16.00–17.30 Uhr.

Eine Voranmeldung hierzu ist nicht erforderlich.

In Abhängigkeit des Beratungsbedarfes wer­den dann wei­tere Termine mit den Bürgerinnen und Bürgern und Familien per­sön­lich abgesprochen.

Innerhalb der Sprechstunde haben Betroffene die Möglichkeit ihr Anliegen vor­zu­tra­gen, sich über mög­li­che Hilfeleistungen, Verfahrenswege und behörd­li­che Zuständigkeiten und Einrichtungen zu infor­mie­ren. Eine Rechtsberatung ist hier­mit nicht verbunden.

Gerne kön­nen Bürgerinnen und Bürger auch die Sprechstunde nut­zen, um ihre eige­nen Anregungen mit­zu­tei­len, was aus ihrer Sichtweise in ein kom­mu­na­les Konzept zur Inklusion und Demografie für die Gemeinde Rommerskirchen auf­ge­nom­men wer­den sollte.

Die erste offene Sprechstunde fin­det statt am Donnerstag, den 02.07.2015 in der Zeit von 16.00 – 17.30 Uhr im Dienstleistungszentrum, 1. OG Zimmer 1.14.

Telefonisch erreicht man die Mitarbeiterin Theresia Kamp unter der Rufnummer: 02183–800-60, Email: Theresia.Kamp@rommerskirchen.de.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)