Kaarst: Schwerer Verkehrsunfall – drei Personen verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Holzbüttgen – An der Ausfahrt eines Möbelhauses an der Düsselstraße ereig­nete sich gegen 11:00 Uhr ein schwe­rer Verkehrsunfall, mit drei ver­letz­ten Personen. In den Verkehrsunfall waren zwei Pkw und eine unbe­tei­ligte Fußgängerin verwickelt.

Wie genau es zu dem Unfallereignis kom­men konnte, wer­den die Ermittlungen der Polizei erge­ben. Die Situation an der Unfallstelle stellte sich so das, dass ein Fahrzeug den Parkplatz des Möbelgeschäftes ver­las­sen wollte und in die Düsselstraße einfuhr.

2015-06-17_Kaa_vup_duesselstr_042Die Düsselstraße, in Fahrtrichtung Girmes-​Kreuz-​Straße, befuhr zur glei­chen Zeit ein wei­ter Pkw. Im Ausfahrtbereich kam es zu einer Kollision bei­der Fahrzeuge, in deren Verlauf noch eine unbe­tei­ligte Fußgängerin betrof­fen wurde. Insgesamt drei ver­letzte Personen wur­den von Notarzt und Rettungsdienst erstversorgt.

Zur Art und Schwere der Verletzungen lie­gen gegen­wär­tig keine Informationen vor. Auch nicht ob alle Personen in Krankenhäuser ver­bracht wur­den oder eine ambu­lante Versorgung aus­reichte. Die Feuerwehr Kaarst nahm aus­lau­fende Betriebsmitte auf. Die Unfallstelle wurde zur Unfallaufnahme durch die Polizei abge­sperrt. Es kam zu gerin­gen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

Kaarst (ots) – Am Mittwochmorgen (17.06.), gegen 10:55 Uhr, bog eine 48-​jährige Neusserin mit ihrem PKW VW Polo vom Parkplatz eines Möbelhauses nach links auf die Düsselstraße ab.

Dabei über­sah sie einen von links kom­men­den PKW Ford Focus, der von einer44-​jährigen Kaarsterin gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß bei­der Fahrzeuge.

Dabei geriet der VW Polo ins Schleudern und erfasste eine 61-​jährige Korschenbroicherin, die sich als Fußgängerin in Höhe der Parkplatzausfahrt auf­ge­hal­ten hatte, um die Düsselstraße zu überqueren.

Besatzungen von Rettungswagen brach­ten beide Fahrzeugführerinnen und die ver­letzte Fußgängerin in Krankenhäuser. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahr­be­reit. Sie muss­ten abge­schleppt werden.

(8 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)