Dormagen: Brand in einem Rohbau – Dachgeschoss schwer beschä­digt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Dormagen-Hackenbroich – Gegen 05:35 Uhr, am heutigen Mittwoch den 17.06.2015, wurde die Feuerwehr Dormagen zu einem Brandgeschehen in die Hackhauser Straße alarmiert. In einem Rohbau sollte ein Feuer im Dachgeschoss ausgebrochen sein.

Die Meldung konnte bestätigt werden und mit mehreren Trupps wurde der Brandherd angegangen. Die Feuerwehr konnte die Flammen eindämmen und ablöschen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.

Als erste, vermutete Brandursache wird ein technischer Defekt in einem Technikraum angenommen. Die genaue Brandursache werden die Ermittlungen der Polizei ergeben.

Zu einer weiteren Alarmierung, zu Nachlöscharbeiten, kam es gegen 08:50 Uhr. Eine Rauchentwicklung im Gebäude machte einen zweiten Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Weitere Infos folgen

Dormagen-Hackhausen (ots) - Am frühen Mittwochmorgen (17.06.) gegen 05:35 Uhr mussten Feuerwehr und Polizei zu einem Dachstuhlbrand auf der Hackhauser Straße ausrücken.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des Wohnhauses im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Es entstand erheblicher Sachschaden, das Haus war nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen gibt es keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Leserhinweise oder Tipps

Bitte geben Sie ihre E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.