Rommerskirchen: Tag der offe­nen Tür im Rathaus und Dienstleistungszentrum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – 1975 ent­stand im Rahmen der kom­mu­na­len Neugliederung die Gemeinde Rommerskirchen in ihrer heu­ti­gen Form. Der runde Geburtstag ist Anlass genug zu feiern.

Die Gemeinde ver­an­stal­tet daher am Samstag den 20. Juni, zwi­schen 10 Uhr und 14 Uhr einen Tag der offe­nen Tür im Rathaus und im Dienstleistungszentrum. Die Geschichte kommt dabei nicht zu kurz.

In graue Vorzeiten führt eine Präsentation der Archäologen zurück, die in Rommerskirchen in den letz­ten Jahren inten­siv geforscht haben. Das Archiv des Rhein-​Kreises Neuss hat eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Gemeinde zusammengestellt.

Gefeiert wird zusam­men mit allen im Gebäudekomplex ansäs­si­gen Firmen, aber auch mit mehr als 30 Rommerskirchener Vereinen und Institutionen. Diese sind der Einladung des Rathauses gefolgt, sich am Tag der offe­nen Tür zu präsentieren.

Bürgermeister Dr. Martin Mertens: „Ich freue mich über diese große Resonanz, sie ist zugleich Spiegelbild der Lebendigkeit unse­res Ortes.” Die Besucher – ob jung oder alt – erwar­tet ein brei­tes Angebot aus Unterhaltung und Information.

Für die klei­nen Gäste hat das Jugendamt des Rhein-​Kreises Neuss mit den Kindertagesstätten und offe­nen Ganztagsschulen der Gemeinde ein bun­tes Programm zusam­men gestellt. U.a. wird es einen Luftballonwettbewerb geben.

Die ver­schie­de­nen Fachämter des Rathauses prä­sen­tie­ren sich in all Ihren Facetten und ste­hen selbst­ver­ständ­lich für Informationen der Bürgerschaft bereit.

Und auch am dar­auf fol­gen­den Sonntag den 21. Juni wird zwi­schen 12 Uhr und 17 Uhr in Rommerskirchen eini­ges los sein. Hier öff­nen viele der Rommerskirchener Unternehmen im Rahmen des ver­kaufs­of­fe­nen Sonntages ihre Türen.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)