Korschenbroich: Mehr als 300 Starter beim Stadtschulsportfest

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Eine bunte Menschenmenge in Trikots ver­teilt sich auf dem Waldsportplatz und dann kommt rich­tig Bewegung in diese Menge. 

Denn beim Stadtschulsportfest geht es um Tempo und Kraft. Die Sportler sprin­gen, wer­fen und ren­nen, was die Energie her­gibt. 318 Schülerinnen und Schüler sind an die­sem Junitag im Waldstadion, um ihre jewei­lige Schule zu vertreten.

Alle sechs Grundschulen sowie das Gymnasium und die Realschule haben ihre bes­ten Sportlerinnen und Sportler geschickt. Die Hauptschule unter­stützt die stadt­weite Aktion mit einem guten Helferteam. Platzwart Johannes Kamper und sein Kollege Zekerijah Nekic hat alle Wettkampfstätten wie Aschenbahn und Sprunggruben für die Kinder und Jugendlichen wie gewohn­ten vorbereitet.

Foto: Stadt
Foto: Stadt

Zuschauer feu­ern die jewei­li­gen Schulen an. Bei bes­tem Wetter gilt es mehr als 726 Starts durch­zu­füh­ren, davon 250 in der Disziplin Sprint. Aber auch das Schlagballwerfen ist beliebt oder der Weitsprung, zudem ste­hen Hochsprung und Kugelstoßen auf dem Programm.

Die Fäden lau­fen bei Anke Putterer und Jörg Herold aus dem „Amt für Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kultur und Sport“ zusam­men: Die bei­den neh­men mit zahl­rei­chen Helfern die Zeiten und ver­ge­ben die Medaillen. „Das Gymnasium stellt 14 Sporthelfer und die Haupt- und Realschule jeweils sechs Helfer, die mes­sen, har­ken und auf­zeich­nen. Ohne so viele Engagierte mit Spaß am Sport wäre das Stadtschulsportfest nicht zu stem­men“, sagt Jörg Herold.

Er freut sich, dass auch die ört­li­chen Vereine wie gewohnt mit auf dem Platz sind. Susanne Westen, Helferin vom Korschenbroicher Leichtathletik Club, freut sich, dass bereits nach zwei Stunden sämt­li­che Brötchen, Würstchen und Kuchenstücke aus­ver­kauft sind und so ordert sie schnellst­mög­lich Nachschub.

(31 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)