Jüchen: Schulklassen der GGS Jüchen tref­fen Bürgermeister Harald Zillikens

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Ende Mai besuch­ten alle drei Klassen des 4. Schuljahres der Gemeinschaftsgrundschule Jüchen den Jüchener Bürgermeister Harald Zillikens im Rathaus.

Im Sitzungssaal emp­fing er die Schülerinnen und Schüler der GGS Jüchen. Zunächst gab ihnen Harald Zillikens zahl­rei­che Informationen zu den Aufgaben einer Gemeindeverwaltung sowie den poli­ti­schen Gremien einer Kommune, dem Rat und den Ausschüssen.

Foto: Gemeinde
Foto: Gemeinde

Besonders inter­es­sierte die Viertklässler, wie der Bürgermeister in sein Amt kommt, seit wann Harald Zillikens Bürgermeister ist und ob er zur nächs­ten Wahl wie­der antre­ten werde.

Natürlich rich­ten die jun­gen BesucherInnen auch Anregungen an den Verwaltungschef. So wur­den von den Kindern zahl­rei­che Vorschläge an ihn her­an­ge­tra­gen, z.B. die Gestaltung von Spiel- und Bolzplätzen, der Beseitigung von wild ent­sorg­tem Müll, der Vermeidung von Hundekot auf öffent­li­chen Flächen oder zu schnell fah­rende Fahrzeuge vor der Schule oder auf dem Nachhauseweg.

Mit dabei war auch Rudi Schmitz, frü­he­rer Hauptamtlicher Bürgermeister von 1999 – 2004, der die Gespräche seit Jahren organisiert.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)