Jüchen: PKW-​Fahrer flüch­tet nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen (ots) – In der Nacht zum Montag (08.06.), gegen 02:45 Uhr, befuhr ein 30-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem PKW Hyundai Tucson die Grubenrandstraße in Richtung Grevenbroich. 

Circa 500 Meter hin­ter der Unterführung der A 540 kam ihm ein PKW ent­ge­gen. Dieser fuhr aber so weit nach links, dass der Grevenbroicher nach rechts aus­wei­chen musste um einen Zusammenstoß zu ver­hin­dern. Dabei prallte er gegen einen Baum.

Der Hyundaifahrer ver­letzte sich bei dem Aufprall so stark, dass er von der Besatzung eines Rettungswagens in ein Krankenhaus gefah­ren wer­den musste. Sein stark beschä­dig­ter PKW wurde abgeschleppt.

Der Unfallverursacher, der nach dem Vorfall kurz ange­hal­ten hatte, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu küm­mern. Ihn sucht die Polizei. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)