Unfallschwerpunkt A57 – Schwerer LKW Unfall – Bereich Morgensternsheide Ost

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst/​Neuss – Zu einem schwe­ren Verkehrsunfall, mit Beteiligung zweier Lkw, kam es am heu­ti­gen Freitag, den 05.06.2015 gegen 09:15 Uhr, auf der A57 im Bereich des Autobahnparkplatzes Morgensternsheide Ost. Die A57 ist zum gegen­wär­ti­gen Zeitpunkt (10:40 Uhr) in Fahrtrichtung Krefeld voll gesperrt.

Aus bis­her unbe­kann­ter Ursache kam es auf der A57. in Fahrtrichtung Krefeld/​Nijmegen zu einem schwe­ren Verkehrsunfall unter Beteiligung zweier Lastkraftwagen. Wie es zu der Kollision kom­men konnte, wer­den die Ermittlungen der Polizei ergeben.

2015-06-05_A57-Kaarst_lkw-vup_006Zum jet­zi­gen Zeitpunkt ist bekannt, dass ein Niederländischer Lkw, offen­sicht­lich unge­bremst, auf einen von ihm befind­li­chen wei­te­ren Lkw auf­fuhr. Das Führerhaus des auf­fah­ren­den Fahrzeuges wurde dabei mas­siv beschä­digt. Auch der zweite Lkw wurde erheb­lich beschädigt.

Die ein­tref­fen­den Feuerwehr- und Rettungskräfte sowie ein Notarzt began­nen umge­hend den ver­letz­ten Fahrer noch im Führerhaus zu ver­sor­gen und in Folge scho­nend zu befreien. Nach Aussage des Einsatzleiters Feuerwehr wurde der Fahrer glück­li­cher­weise nicht ein­ge­klemmt, jedoch ver­letzt. Er wurde dem Rettungsdienst über­ge­ben und in ein Krankenhaus ver­bracht. Art und Schwere der Verletzungen sind gegen­wär­tig unbekannt.

Die A57, in Fahrtrichtung Krefeld, wurde ab AS Kaarst-​Büttgen auf unbe­stimmte Zeit voll gesperrt. Es kommt zu erheb­li­chen Verkehrsbehinderungen.

Weitere Infos folgen

Weitere Bilder in der Galerie (in Kürze)

[youtube]https://youtu.be/U_gYb_IMUwM[/youtube]

Düsseldorf (ots) – +++Meldung der Autobahnpolizei+++ – Freitag, 5.Juni 2015, 9.15 Uhr
Ein Lkw-​Unfall bei Holzbüttgen sorgte heute Morgen für einen Rückstau bis zum Autobahndreieck Neuss-​West. Ein 44-​jähriger Krefelder wurde schwer, ein 39-​Jähriger Lkw-​Fahrer aus Witten leicht ver­letzt. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die Störungen dau­er­ten bis gegen 11 Uhr an.

Nach den bis­he­ri­gen Ermittlungen der Polizei beach­tete der 44-​Jährige zur Unfallzeit in Höhe der „Morgensternsheide” (Parkplatz) das Stauende nicht und fuhr unge­bremst auf den Sattelzug des 39-​Jährigen auf. Hierbei ver­letz­ten sich beide Fahrer. Die Lkw muss­ten abge­schleppt wer­den. Die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei waren im Einsatz.

(42 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)