Dormagen: Besuch aus Simbabwe im Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Eine Delegation aus Simbabwe besuchte jetzt das Dormagener Rathaus. Die Kämmerer und Ratsvorsitzenden aus sechs Städten infor­mier­ten sich hier über das Thema Kommunalfinanzen und die städ­ti­schen Einnahmequellen. 

Den Vertretern aus Kadoma, Kariba, Norton, Gweru, Bulawayo und Chinhoyi stan­den Bürgermeister Erik Lierenfeld und die städ­ti­sche Wirtschaftsförderungsleiterin Gabriele Böse gern in leb­haf­ten Gespräch für Auskünfte zur Verfügung.

Organisiert wurde der Besuch von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Foto. Stadt
Foto. Stadt
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)