Grevenbroich: 44-​jährige Fahrzeugführerin hatte deut­lich zu tief ins Glas geschaut

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Am Donnerstag, den 28.05.2015, um 15:00 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der B 59 in Höhe Allrath, ein blauer Pkw Ford Fiesta durch seine unsi­chere Fahrweise auf. 

Daraufhin ange­hal­ten, wurde der Grund schnell klar. Die 44-​jährige Fahrzeugführerin hatte deut­lich zu tief ins Glas geschaut. Die Grevenbroicherin musste für die wei­te­ren poli­zei­li­chen Maßnahmen zur Polizeiwache Grevenbroich gebracht werden.

Dort wurde ihr eine Blutprobe ent­nom­men. Sie erwar­tet nun ein Strafverfahren. Ihr Führerschein wurde selbst­ver­ständ­lich einbehalten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)