Grevenbroich: Holzstapel geriet in Brand – Feuerwehr über Stunden im Einsatz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Hülchrath – Dichte Rauchschwaden zogen über Hülchrath und Münchrath. Im Außenbereich eines land­wirt­schaft­li­chen Betriebes gerie­ten, aus bis­her unbe­kann­ten Gründen, gela­gerte Holzmasten in Brand. Die Feuerwehr war mit meh­re­ren Fahrzeugen vor Ort.

Gegen 18:20 Uhr wurde die Feuerwehr Grevenbroich zu einem Einsatz nach Hülchrath alar­miert. Die Einsatzörtlichkeit lag bei einem vor­ge­la­ger­ten Pferdestall an der Straße „Auf der Heide”. Hier konnte eine deut­li­che Rauchsäule wahr­ge­nom­men werden.

Mit meh­re­ren Tanklöschwagen wurde die Wasserversorgung sicher­ge­stellt. In der Brandbekämpfung waren meh­re­ren Trupps mit C‑Rohren ein­ge­bun­den. Über die Höhe des Sachschaden lie­gen gegen­wär­tig keine Informationen vor. Die Einsatzdauer lag nach dem letz­ten Stand (20:30 Uhr) bei meh­re­ren Stunden.

Weitere Infos folgen

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)