Kaarst: Informationsveranstaltung Bebauungsplan Nr. 97 „Karlsforster Straße“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Für den bis­her weit­ge­hend unbe­bau­ten Bereich im Kaarster Norden zwi­schen der Karlsforster Straße, dem Feldweg Heerstraße sowie dem Feldweg Jungfernweg und dem rück­wär­ti­gen Bereich der Bebauung an der Roseggerstraße soll ein Bebauungsplan auf­ge­stellt werden.

Im Regionalplan für den Regierungsbezirk Düsseldorf ist der Bereich bereits als Allgemeiner Siedlungsbereich aus­ge­wie­sen, im Flächennutzungsplan der Stadt Kaarst ist der Bereich als Wohnbaufläche dar­ge­stellt und stellt somit eine der letz­ten gro­ßen Baulandreserven der Stadt Kaarst dar.

Der Stadtentwicklungs‑, Planungs- und Verkehrsausschuss hat sich am 22.04.2015 mit den Varianten eines Struktur- und Rahmenkonzeptes zur künf­ti­gen ver­kehr­li­chen, bau­li­chen und grü­n­ord­ne­ri­schen Entwicklung die­ses Bereiches beschäf­tigt und eine mög­lichst früh­zei­tige Einbeziehung der Kaarster Bürgerinnen und Bürger in den anste­hen­den Planungsprozess beschlossen.

Eine Informationsveranstaltung dazu fin­det im Rahmen eines Workshops am 27.Mai 2015, 18 Uhr im Bürgerhaus, Clubraum 3, 2.Etage, Am Neumarkt 6 in Kaarst statt.

Es wer­den alle inter­es­sier­ten Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Entwicklung die­ser wich­ti­gen Flächenreserven betei­li­gen möch­ten, herz­lich eingeladen.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)