Grevenbroich: Gashauptleitung beschä­digt – Straße Am Hammerwerk voll gesperrt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Gegen 15:15 Uhr ging in der Kreisleitstelle der Feuerwehr die Meldung ein, dass im Bereich der Straße „Am Hammerwerk” in Grevenbroich-​Elsen bei Bauarbeiten eine Versorgungsleitung beschä­digt wurde. Es soll eine große Menge Gas austreten.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Mit Eintreffen und der fol­gen­den Sichtung des beschä­dig­ten Gasrohres stellte sich her­aus, dass es sich um eine Hauptversorgungsleitung han­delte. Diese kann nicht kurz­fris­tig ver­schlos­sen werden.

2015-05-16-GV_Gasleck_019-2Polizei und Feuerwehr sicher­ten den direk­ten Bereich und im wei­te­ren Verlauf wurde ein Radius von ca. 200 Metern abge­sperrt. Angrenzenden Geschäfte wurde eva­ku­iert und geschlos­sen. Die Straße Am Hammerwerk und angren­zende Nebenstraße wur­den voll gesperrt.

Eine Spezialfirma wurde beauf­tragt das Leck in der Leitung zu schlie­ßen. Der lokale Gasversorger war eben­falls vor Ort. Die Reparaturarbeiten und Sperrungen zogen sich über meh­rere Stunden hin.

Weitere Infos folgen

[youtube]https://youtu.be/iiPRhFeYIQg[/youtube]

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)