Grevenbroich: Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Noithausen (ots) – In der Ortslage Noithausen kam es am Donnerstagabend (14.05.) zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeugführer schwer ver­letzt wurden. 

Ein 62-​jähriger Dormagener befuhr gegen 21:30 Uhr die Wevelinghovener Straße (K 10) aus Richtung Barrenstein in Richtung der Landstraße 361. In Höhe der Einmündung Otto-​Hahn-​Straße beab­sich­tigte der Senior, mit sei­nem BMW nach links abzubiegen.

Hierbei über­sah er jedoch den ihm ent­ge­gen kom­men­den Pkw VW eines 54-​jährigen Mönchengladbachers, so dass es im Einmündungsbereich zum Frontalzusammenstoß bei­der Pkw kam. Beide Fahrer muss­ten mit schwe­ren Verletzungen einem Krankenhaus zuge­führt werden.

Ihre Pkw waren nicht mehr fahr­be­reit und wur­den abge­schleppt. Die Feuerwehr Grevenbroich leis­tete tech­ni­sche Hilfe und klemmte die Batterien der Pkw ab. Weiterhin wur­den aus­lau­fende Betriebsmittel auf­ge­nom­men und die Fahrbahn gerei­nigt. Der ent­stan­dene Sachschaden liegt im fünf­stel­li­gen Bereich.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)