Grevenbroich: Rollerfahrer nach Auffahrunfall verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich (ots) – Gegen 10.45 Uhr kam es am Freitag (15.05.) in der Innenstadt zu einem Verkehrsunfall. 

Zu die­ser Zeit befuhr ein 19-​Jähriger mit sei­nem Mofa die Straße „Auf der Schanze” in Richtung Röntgenstraße. Nach Zeugenaussagen grüßte der Rollerfahrer einen ande­ren Verkehrsteilnehmer und über­sah dabei ein vor ihm ver­kehrs­be­dingt anhal­ten­den Ford Transit.

Es kam zum Zusammenstoß. Dabei erlitt der Zweiradfahrer Verletzungen, die in einem Krankenhaus behan­delt wer­den. Seine 52 Jahre alte Sozia kam mit leich­ten Verletzungen davon.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)