Meerbusch: Überprüfung der Hydranten in Strümp am Montag, den 18.05.2015

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Strümp – Am Montagabend (18.05.2015) prüft der Löschzug Strümp im Ortsteil die Hydranten auf ihre Funktion.

Damit die Prüfung durch­ge­führt wer­den kann ist es wich­tig, dass die Hydranten nicht mit Autos zuge­parkt wer­den. Die Feuerwehr appel­liert an die Strümper dar­auf beson­ders zu achten.

Im Zusammenhang mit der Prüfung kann es in Einzelfällen vor­kom­men, dass sich das Leitungswasser in der Küche oder im Bad für einige Sekunden rost­braun ver­färbt. Dieser Vorgang ist aber unbe­denk­lich und die gewohnte klare Optik des Leitungswassers wird sich schnell wie­der einstellen.

Bei der Hydrantenprüfung wird unter ande­rem dar­auf geach­tet, dass die Hydrantenschilder vor­han­den sind, um die im Einsatzfalle für die Wasserversorgung wich­tige Einrichtung schnell auf­fin­den zu können.

Zusätzlich wird jeder Hydrant kurz geöff­net und ange­spült. Vorgefundene Mängel wer­den auf­ge­nom­men und den Wirtschaftsbetrieben Meerbusch zur Verfügung gestellt. 

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)