Rommerskirchen: Saubere Gemeinde – wir suchen (K)ehrenbürger

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Jedes Jahr im März führt die Gemeinde Rommerskirchen den soge­nann­ten Umwelttag „Fit für den Frühling durch. 

An die­sem Tag betei­li­gen sich zahl­rei­che Vereine aber auch Privatpersonen an einer Müllsammelaktion in den ein­zel­nen Ortschaften. Dabei wer­den meh­rere Tonnen wil­der Müll ein­ge­sam­melt und entsorgt.

Leider geht das Aufkommen an wil­dem Müll aber nicht zurück und so gibt es zahl­rei­che Stellen im Gemeindegebiet die eigent­lich ein häu­fi­ge­res Aufräumen erfor­dern. Trotz der Verstärkung des Baubetriebshofes bleibt gerade für die Beseitigung von soge­nann­tem „Bückmüll“ meis­tens keine Zeit.

Aus die­sem Grund möchte die Gemeinde Rommerskirchen mit der Aktion „Sauberes Rommerskirchen – wir suchen (K)ehrenbürger” offen­siv gegen die Verschmutzung vorgehen.

Die frei­wil­li­gen Helfer erhal­ten ein Materialpaket bestehend aus Handschuhen, Greifzangen, Müllbeuteln, Besen und Warnwesten. Bei die­ser Aktion kön­nen Patenschaften für ein­zelne Grünbeete oder ganze Spielplätze oder Gemeindebereiche oder das Umfeld der Sportstätten über­nom­men werden.

Deshalb star­tet die Gemeinde die­sen Aufruf zur Mithilfe für die­ses ohne Zweifel ambi­tio­nierte Vorhaben. Jede hel­fende Hand wird dank­bar angenommen.

Interessenten kön­nen sich bei der Gemeinde Rommerskirchen – Tiefbauamt – Tel. 02183/​80035 mel­den. Hier erfährt man auch nähere Einzelheiten zum Projekt.

Die Gemeinde Rommerskirchen würde sich freuen, wenn dem­nächst zahl­rei­che ehren­amt­li­che Mitstreiter für ein sau­be­res Rommerskirchen begrüßt wer­den können.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)