Planunterlagen für den sechs-​streifigen Ausbau der A 57 zwi­schen Krefeld-​Oppum und dem Kreuz Meerbusch lie­gen öffent­lich aus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Bezreg-​Düsseldorf – Im Planfeststellungsverfahren für den sechs-​streifigen Ausbau der A 57 zwi­schen Krefeld-​Oppum und Autobahnkreuz Meerbusch wer­den die Planunterlagen vom 13.05.2015 bis zum 12.06.2015 zur all­ge­mei­nen Einsichtnahme (Städte Krefeld und Meerbusch) ausgelegt.

Darüber hin­aus kön­nen in die­ser Zeit die Unterlagen auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf online abge­ru­fen wer­den. Im oben genann­ten Zeitraum kön­nen sich die Bürgerinnen und Bürger über die Planung infor­mie­ren und bis spä­tes­tens zwei Wochen nach Ablauf die­ser Frist Einwendungen gegen den Plan bei den Städten Krefeld und Meerbusch oder bei der Bezirksregierung Düsseldorf als Planfeststellungsbehörde erheben 

Weitere Informationen zur Offenlage und zum Verfahrensablauf fin­den Sie in den Amtsblättern der Städte Krefeld und Meerbusch vom 07.05.2015 und 08.05.2015.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW plant im oben genann­ten Bereich den Ausbau der A 57 von vier auf sechs Fahrstreifen, inklu­sive Seitenstreifen. Die tan­gier­ten Ein- und Ausfahrten sol­len ange­passt und Verflechtungsspuren erstellt werden.

Zudem sol­len Lärmschutz- und Versickerungsanlagen her­ge­stellt sowie land­schafts­pfle­ge­ri­sche Begleitmaßnahmen und Folgemaßnahmen an berühr­ten Versorgungsleitungen umge­setzt werden.

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)