Meerbusch: Unfallbeteiligte ent­fernte sich vom Unfallort

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch Lank-​Latum (ots) – Am Samstagnachmittag (09.05.) ereig­nete sich auf der Kreuzung Pappelallee/​Rilkestraße ein Verkehrsunfall mit anschlie­ßen­der Unfallflucht.

Gegen 14:50 Uhr befuhr ein 48-​jähriger Meerbuscher mit sei­nem Fahrrad die Rilkestraße in Fahrtrichtung Pappelallee. Zur glei­chen Zeit befuhr ein jun­ges Mädchen mit ihrem Fahrrad die Pappelallee aus Richtung Stormstraße.

Laut Zeugenaussagen tele­fo­nierte es wäh­rend der Fahrt. Im Kreuzungsbereich der bei­den Wirtschaftswege kam es zum Zusammenstoß bei­der Radfahrer. Beide kamen zu Fall und ver­letz­ten sich leicht.

Anschließend unter­hiel­ten sich beide Beteiligten, die Jugendliche wei­gerte sich aber, ihre Personalien anzu­ge­ben und ent­fernte sich zu Fuß vom Unfallort. Ihr Fahrrad ließ sie vor Ort. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

Gesucht wird eine circa 15 Jahre alte Jugendliche mit süd­län­di­schem Erscheinungsbild. Sie trug schwarze, län­gere, glatte Haare. Hinweise nimmt die Polizei unter 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)