Kaarst: Trio zün­delte an Papierkorb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) – In der Nacht zum Montag (11.05.), gegen 01:10 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von drei ran­da­lie­ren­den Jugendlichen auf der Luisenstraße. 

Ein Anwohner hatte das Trio dabei beob­ach­tet, wie es sich gerade an einem Papierkorb zu schaf­fen machte und die­sen offen­sicht­lich anzün­den wollte.

Polizeibeamte konn­ten die drei Jungen (13 und 14 Jahre alt) wenige Augenblicke spä­ter auf der Scharnhorststraße stel­len. Ihr Versuch, sich noch hin­ter einem Anhänger zu ver­ste­cken, schei­terte kläg­lich. Die drei wur­den an die Erziehungsberechtigten übergeben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)