Neuss: Motorbrand eines Lkw – Abschlepper musste abge­schleppt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim – Gegen 14:05 Uhr wurde der Löschzug Holzheim (LZ 17) zu einem Lkw Brand auf der Eppinghovener Straße alar­miert. Nach ers­ten Meldungen sollte es im Motorraum eines Abschleppfahrzeuges bren­nen. Personen waren nicht gefährdet.

Der Löschzug Holzheim, der sich gerade auf dem Pfarrfest befand, war auch in die­ser Umgebung schnell ein­satz­be­reit. Binnen kür­zes­ter Zeit wurde die Einsatzörtlichkeit erreicht.

2015-05-10_Ne_lkw-brand_holzheim_038Mit Schaum wurde der Brand im Motorraum abge­löscht. Auch das Armaturenbrett im Innenraum wies deut­li­che Feuerspuren auf. Der Fahrer des Abschleppers konnte sein Fahrzeug recht­zei­tig verlassen.

Unglücklich hin­ge­gen muss der Kunde, des­sen Wagen sich auf der Pritsche befand, gewe­sen sein. Erst hatte sein Fahrzeug eine Panne und jetzt auch noch der Abschleppwagen.

Der Transportunternehmer regelte die Angelegenheit so gut wie mög­lich. Der Kunde wurde mit einem Pkw zu sei­ner Wohnanschrift gebracht, der defekte Pkw auf einen hinzu geru­fe­nen, zwei­ten Transporter umge­la­den und der defekte Lkw eben­falls abtransportiert.

Die Eppinghovener Straße wurde wäh­rend des Einsatzes voll gesperrt. Es kam zu gerin­gen Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren Feuerwehr, LZ 17 (Holzheim) und Polizei.

Weitere Infos fol­gen ggf.

Neuss-​Holzheim (ots) – Ein 80 Jahre alter Neusser hatte am 10. Mai gegen 13:10 Uhr auf der Eppinghovener Straße in Holzheim eine Panne an sei­nem Fahrzeug. Da der Pkw nicht mehr fahr­be­reit war, wurde ein Abschleppdienst mit dem Abtransport der Limousine beauftragt.

Nachdem die­ser vor Ort den Pkw des Seniors auf­ge­la­den hatte, dran­gen plötz­lich schwar­zer Rauch und Flammen aus dem Armaturenbrett des Abschleppers. Glücklicherweise nahm die Freiwillige Feuerwehr an einem Pfarrfest in Holzheim teil, so dass der alar­mierte Löschzug sofort zum Brandort fah­ren konnte.

Das Feuer wurde zwar schnell gelöscht, nun war aber auch der Abschlepper selbst nicht mehr fahr­be­reit. Es muss­ten schließ­lich noch zwei Fahrzeuge anrü­cken, um den Pkw und den defek­ten Lkw zur Werkstatt zu schleppen.

Verletzt wurde glück­li­cher­weise nie­mand und anwe­sende Kinder durf­ten sich in ein Polizeiauto set­zen, um sich von Angehörigen foto­gra­fie­ren las­sen. Als Brandursache wird ein tech­ni­scher Defekt ange­nom­men. Der Schaden liegt im fünf­stel­li­gen Bereich.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)