Wer kennt die Betrüger? – „Autoverkäufer” ergau­nern 178.000 Euro – Polizei fahn­det mit Bildern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) – Öffentlichkeitsfahndung – Mit Bildern aus Überwachungskameras von Banken fahn­det die Düsseldorfer Polizei nach zwei unbe­kann­ten Betrügern.
Die Männer ste­hen im Verdacht, vom 10. bis zum 15. Februar 2015 bei ins­ge­samt fünf vor­ge­täusch­ten Autoverkäufen 178.000 Euro ergau­nert zu haben.

050215gaa5Die Tatverdächtigen hat­ten über ein Onlineportal die nicht vor­han­de­nen Fahrzeuge (Audi und BMW) zum Verkauf ange­bo­ten und sich den Kaufpreis über­wei­sen lassen.

Mit ihren gefälsch­ten Personalien konn­ten sie anschlie­ßend unbe­hel­ligt das Geld von den zuvor ein­ge­rich­te­ten Konten sowohl in Filialen als auch an Automaten abheben.

Hinweise zu den bei­den Männern wer­den erbe­ten an das Kriminalkommissariat 21 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 – 870–0.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)