Rommerskirchen: Kindertheater – „Rumpelstilzchen“

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Zu Gast in Rommerskirchen ist das Figurentheater Köln mit dem Stück „Rumpelstilzchen“. Zum Inhalt:

Kasper ist an einer alten Mühle als Geselle ange­stellt. Er muss die Säcke mit dem gemah­le­nen Mehl auf den Karren hie­ven. Das ist für ihn keine leichte Arbeit, zumal der alte Müller ihn immer wie­der antreibt: Schnell, schnell soll alles gehen. In weni­gen Augenblicken kommt der König, um das feine Mehl abzuholen.

Der König ist natür­lich ein rei­cher und gebil­de­ter Mann. Das impo­niert dem Müller, aber was hat so ein armer Müller schon zu bie­ten, außer sei­ner wun­der­schö­nen Tochter Helene. Die Müllerstochter Helene wäre eine gute Partie für den König, denn, so sagt der alte Müller, sie kann Stroh zu Gold spin­nen. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf.

Die schöne Müllerstochter muss ihre Kunst unter Beweis stel­len. Als sie zwei­felnd umher läuft, trifft sie auf ein klei­nes Männlein, das sich auf diese Kunst versteht.

Die Aufführung fin­det im Rahmen der Kindertheaterreihe, die gemein­sam vom Jugendamt des Rhein-​Kreises Neuss und der Gemeinde Rommerskirchen für Kinder ab einem Alter von vier Jahren ver­an­stal­tet wird, statt.

Die Aufführung fin­det zur neuen Spielzeit an einem Dienstag statt. Das Stück ist zu sehen am Dienstag, 12.05.2015, um 15.30 Uhr in der Gillbachschule, Nettesheimer Weg 44, 41569 Rommerskirchen

Die Spielzeit beträgt ca. 60 Minuten. Der Eintritt beträgt 3,00 € pro Person. Familienkarteninhaber erhal­ten einen Rabatt von 1,- €. Es fin­det kein Vorverkauf statt.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)