Rhein-​Kreis Neuss: Inklusions-​Veranstaltungsreihe star­tete in Korschenbroich – Junge Künstler brach­ten Tulpen-​Impressionen auf Leinwand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss, Korschenbroich – Tulpen stan­den jetzt bei einer Kunstaktion im Kulturbahnhof Korschenbroich im Mittelpunkt. Zwölf Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung brach­ten ihre Impressionen von Tulpenfeldern auf die Leinwand.

Unter dem Motto „Im Rausch der Farben und Gefühle – Malen mit Acryl auf Leinwand“ wur­den sie dabei von der Kaarster Künstlerin Ute Kreutzer-​Dannstedt ange­lei­tet. Vorher hatte die Gruppe auf einer Exkursion Tulpenfelder des land­wirt­schaft­li­chen Betriebs Franken besucht.

Im Kulturbahnhof schau­ten zahl­rei­che inter­es­sierte Bürger den jun­gen Künstlern über die Schulter. Mitglieder des Heimatvereins Korschenbroich und des Vereins zur Pflege und Förderung der Mundart im Rhein-​Kreis Neuss ver­sorg­ten die Besucher mit Kuchen aus der Bäckerei des Kunstcafés EinBlick in Kaarst.

Brigitte Albrecht vom Kunstcafé EinBlick (r.), die Künstlerin Ute Kreutzer-Dannstedt (3.v.r.), Achim Thyssen als Leiter des Internationalen Mundartarchivs (hinten l.) und Kathrin Wappenschmidt, Leiterin des Kreiskulturzentrums Sinsteden, mit den Kindern der Tulpen-Kunstaktion. Foto: S. Büntig / Rhein-Kreis Neuss
Brigitte Albrecht vom Kunstcafé EinBlick (r.), die Künstlerin Ute Kreutzer-​Dannstedt (3.v.r.), Achim Thyssen als Leiter des Internationalen Mundartarchivs (hin­ten l.) und Kathrin Wappenschmidt, Leiterin des Kreiskulturzentrums Sinsteden, mit den Kindern der Tulpen-​Kunstaktion. Foto: S. Büntig /​Rhein-​Kreis Neuss

Diese Aktion im Korschenbroicher Kulturbahnhof bil­dete den Auftakt der Veranstaltungsreihe „Region inklusiv(e) – Form und Farbe im Rhein-​Kreis Neuss“, die das Kreiskulturzentrum Sinsteden und das Internationale Mundartarchiv „Ludwig Soumagne“ des Rhein-​Kreises Neuss in den nächs­ten Monaten ausrichten.

Junge Menschen mit und ohne Behinderung machen bei „Region inklusiv(e)“ bei Kunstaktionen in allen acht Städten und Gemeinden des Rhein-​Kreises Neuss mit. Gefördert wird das Projekt vom Land Nordrhein-​Westfalen. Schlusspunkt bil­det eine Ausstellung im Kreiskulturzentrum in Sinsteden im Dezember, die alle Veranstaltungen dokumentiert.

Bereits jetzt ste­hen zwei wei­tere Termine fest: Bei einem Singnachmittag mit Uschi und Horst Bischoff (Hobi) am Freitag, 15. Mai, in Meerbusch wird nicht nur gesun­gen; Kinder bema­len bei der Aktion „Zaubersteine am Rhein“ auch Kieselsteine mit bun­ten Farben.

Am Freitag, 12. Juni, geht es in dem Workshop „Gestaltete Paradiese“ für Jugendliche in Grevenbroich um Landschaftsphotographie. Für beide Veranstaltungen nimmt Brigitte Albrecht unter Telefon 0179 9495722 Anmeldungen entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)