Neuss/​Meerbusch: Navidiebe unter­wegs – Kripo sucht Zeugen

Meerbusch, Neuss (ots) – In der Nacht von Dienstag (28.04.) auf Mittwoch (29.04.) kam es in Büderich zu fünf PKW-​Aufbrüchen.

Ausgesucht hat­ten sich die Täter aus­schließ­lich Autos des Herstellers VW. Abgesehen hat­ten sie es auf deren fest­in­stal­lier­ten Navisysteme. Die Tatorte lagen auf der Nordstraße (Passat), Karl-​Borromäus-​Straße (Passat), Am Hövel (Tiguan), Alter Kirchweg (Passat) und der Kettelerstraße (Passat). Wie die Unbekannten in die Autos gelang­ten, ist bis­lang noch unbe­kannt; die Spurenauswertung hierzu dau­ert an.

In der glei­chen Nacht waren Automarder auch in Norf unter­wegs. Dort bra­chen sie auf der Niersstraße eine Mercedes C‑Klasse und auf der Straße „Am Goldberg” eine BMW X4 Geländelimousine auf. In bei­den Fällen hat­ten sie die Seitenscheiben der Autos ein­ge­schla­gen, anschlie­ßend bau­ten sie die Systeme aus. Der ent­stan­dene Schaden ist erheb­lich und beläuft sich auf meh­rere tau­send Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und erbit­tet Hinweise zu ver­däch­ti­gen Personen, Fahrzeugen oder sons­ti­gen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang ste­hen könn­ten, unter der Telefon 02131 3000.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Mein Passat wurde auch direkt vor dem Haus auf­ge­bro­chen. Echt ärger­lich! Zum Glück kam am Sonntag sofort der Glasnotdienst und hat alle Schäden besei­tigt.

Kommentare sind deaktiviert.