Neuss: „Kulturelles Speed-​Dating” im Romaneum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zu Vier-​Augen-​Gesprächen bei Kaffee und Kuchen laden am Freitag, 8. Mai 2015, Volkshochschule und FernUniversität Hagen ein.

Im Rahmen der Themenwoche „Anders sein” besteht von 15 bis 18 Uhr die Möglichkeit, Menschen zu tref­fen, die eine unge­wöhn­li­che Biographie haben:

der tür­kisch­stäm­mi­ger Sozialpädagoge, der junge Deutsche, der im Ausland soziale Arbeit leis­tet, der öko­lo­gisch ori­en­tierte Landwirt, die Sprachlehrerin, die aus Syrien geflüch­tet ist. Was ver­bin­det sie?

Oft sind es kli­schee­hafte Vorstellungen von Menschen, die schein­bar „anders” oder „fremd” sind oder „anders leben” als wir selbst. Vorurteile und vor­ge­fer­tigte Meinungen haben fast alle Menschen. Sie kön­nen dann gefähr­lich sein, wenn sie „den Anderen” ent­wer­ten, in Schubladen ste­cken, diskriminieren.

Das kul­tu­relle Speed-​Dating fin­det im Romaneum an der Brückstraße statt.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)