Kaarst: Schwerer Verkehrsunfall L390 Neersener Straße – Person eingeklemmt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Gegen 20 Uhr ereig­nete sich im Kreuzungsbereich von Neersener Straße L390 und Siemensstraße ein fol­gen­schwe­rer Verkehrsunfall. Aus bis­her unge­klär­ter Ursache kol­li­dier­ten zwei Pkw, wobei ein Fahrer im Fahrzeug ein­ge­klemmt wurde.

Der Fahrer eines Ford befuhr die Neersener Straße (L390) aus Richtung Neuss kom­mend. In Höhe der Einfahrt zum Schnellrestaurant beab­sich­tigte zeit­gleich der Fahrer eines Toyota die Seitenstraße zu ver­las­sen und die Neersener Straße zu überqueren.

2015-04-30_Kaa-vup_l390_McD_100Bei die­sem Vorgang kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Der Ford fuhr in die Fahrerseite des Toyota. Aufgrund der Wucht des Aufpralls hatte sich die Fahrertür der Toyotas ver­keilt. Die Feuerwehr öff­nete die Tür und über­gab den Verunfallten dem Rettungsdienst und Notarzt. Die Person wurde in ein Krankenhaus ver­bracht. Der Fordfahrer blieb unverletzt.

Nach ers­ten Erkenntnissen geht die Polizei von einer Nichtbeachtung der Lichtzeichenanlage aus. Weiteres wer­den die Ermittlungen erge­ben. Die Neersener Straße wurde zur Unfallaufnahme, im Bereich Siemensstraße/​Einfahrt Schnellrestaurant voll gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Im Einsatz waren Feuerwehr, Notarzt & Rettungsdienst sowie Polizei.

Weitere Infos folgen.

#Unfall, #L390, #Kaarst, #Feuerwehr, #Rettungsdienst, #Notarzt

Kaarst (ots) – Am Donnerstag, 30.04.2015, um 20:00 Uhr, kam es in Kaarst auf der Neersener Straße zu einem schwe­ren Verkehrsunfall. Ein 52-​jähriger Neusser befuhr mit sei­nem Pkw Ford die Neersener Straße.

Nach dem vor­läu­fi­gen Ermittlungsergebnis kam es auf­grund der tief­ste­hen­den Sonne zu einem Rotlichtverstoß. Dies wie­derum führte dazu, dass der Ford Fahrer mit einem Pkw Toyota im Querverkehr zusam­men­prallte, der von einem 26-​jährigen Mann, eben­falls aus Neuss, geführt wurde.

Durch die Wucht des Zusammenpralls erlitt der 26-​jährige schwere Verletzungen. Er wurde nach not­ärzt­li­cher Versorgung an der Unfallstelle in ein nahe­ge­le­ge­nes Krankenhaus ver­bracht. Beide Fahrzeuge wur­den erheb­lich beschä­digt und muss­ten durch Abschleppunternehmer von der Unfallstelle ent­fernt wer­den. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

(32 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)