Neuss: Unfall mit Busbeteiligung am Hamtorwall – Stadtwerke appel­lie­ren an Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer

Neuss – (Stadtwerke Neuss) Wie die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss heute (28. April) mitteilte, kam es am frühen Mittag auf dem Hamtorwall zu einem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Linienbusses.

Eine PKW-Fahrerin geriet auf die Fahrspur des Busses und stieß mit diesem zusammen. Hierbei entstand ein Sachschaden. Niemand wurde verletzt.

2015-04-23_Ne_vup_linienbus-taxi_003
Unfall am 23.04.2015

Bei dem beteiligten Bus handelt es sich um ein Fahrzeug der Stadtwerke Neuss (swn). Nach zwei Vorfällen in der vergangenen Woche, ist dies nun der dritte innerhalb weniger Tage im Bereich des Hamtorplatzes. Bei allen drei Vorkommnissen kann ein Fehlverhalten der Busfahrer ausgeschlossen werden.

„Wir sind froh und dankbar, dass die Unfälle für alle Beteiligten glimpflich ausgegangen sind“, so Heinz Runde, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Neuss.

„Wir möchten an dieser Stelle noch einmal an die gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer appellieren und um besondere Aufmerksamkeit bitten – gerade im vielbefahrenen Innenstadtbereich rund um den Hamtorplatz.“

So befahren alle Buslinien der swn die Strecke zwischen Niedertor und Zollstraße und sind neben Fußgängern, Fahrrad- und PKW-Fahrern auf den Straßen unterwegs. „Viele Verkehrsteilnehmer unterschätzen auch den längeren Bremsweg, den ein Bus im Gegensatz zu einem normalen PKW hat. Hier kann schnell eine Gefahrensituation für alle Beteiligten mit Unfallfolge entstehen“, erklärt Heinz Runde.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)