Neuss: „Anders sein” – Themenwoche der Neusser Kultureinrichtungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Eine ganz beson­dere Themenwoche fei­ert An­fang Mai Première: Eine Woche lang, vom 4. bis zum 10. Mai, zei­gen sich die Neusser Kulturinstitute von einer ande­ren Seite:

Sie machen ande­res, leben anders, füh­len anders, arbei­ten an­ders und laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, mit dabei zu sein.

Zum Beispiel beim Eröffnungsfest am Montag, 4. Mai 2015 um 18 Uhr. Wie bei einem „Flashmob“ wird der Ort erst kurz vor­her bekannt­ge­ge­ben und auch was pas­siert ist nur we­nigen Eingeweihten bekannt. Es wer­den keine Eröffnungsreden oder Gastvorträge gehal­ten. Es wird alles anders... Open Air mit Überraschungen der „varie­tä­ti­schen Art”.

Es gibt keine Einla­dungskarten, son­dern ab 16 Uhr einen Aufruf übers Internet, wo die große Party star­ten wird. Da es sich um eine Mitbringparty han­delt, soll­ten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entspre­chend Kulinarisches oder Flüssiges beisteuern.

Bei der Themenwoche „anders sein“ machen die Kulturinstitute der Stadt in ihrem Programm unge­wohnte Dinge: andere The­men, andere Menschen, andere Lebensentwürfe, andere künst­le­ri­sche Arbeit. Auf jeden Fall nicht das Gewohnte.

Ob schwule Filmreihe im Hitch, unge­wöhn­li­che Biografien in der VHS oder Teetrinken und Tanzen in der Stadtbibliothek. Die Kulturschaffenden haben sich eine Menge ein­fal­len las­sen. Weitere Infos gibt es bei den Kulturinstituten und auf Flyern, die in vie­len Einrichtungen und an der Infotheke im Rathaus erhält­lich sind.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)