Dormagen: Clubheim auf­ge­bro­chen – Täter füh­ren sich wie Vandalen auf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – In der Nacht von Mittwoch (22.04.), 22:15 Uhr auf Donnerstag (23.04.), 05:30 Uhr, ver­schaff­ten sich bis­lang unbe­kannte Täter gewalt­sam Zutritt in das Clubheim der Sportanlage am Rudolf-​Harbig-​Weg in Horrem. 

Die Täter hat­ten die Eingangstür auf­ge­he­belt und die Räume durch­sucht. Die Beute bestand nach ers­ten Erkenntnissen aus diver­sen Lebensmitteln und Getränken. In den Umkleiden bra­chen sie die Spinde auf, durch­such­ten diese und ver­teil­ten den Inhalt auf dem Boden.

Weiterhin ent­leer­ten sie in den Räumen einen Feuerlöscher. Die Polizei nahm den Einbruch auf und sicherte Spuren.

Hinweise von Zeugen, die in der beschrie­be­nen Nacht ver­däch­tige Wahrnehmungen gemacht haben, nimmt das Kriminalkommissariat in Dormagen unter der Rufnummer 02131–3000 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)