Neuss/​Jüchen: Wohnungseinbrüche in der Nacht zu Sonntag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss, Jüchen (ots) – Am Sonntag (19.4.), zwi­schen 1:30 und 10 Uhr, bra­chen bis­lang unbe­kannte Täter in einen Bungalow an der Straße „Pomona” in Neuss ein. 

Sie gelang­ten ver­mut­lich durch ein Loch im Maschendrahtzaun auf das Grundstück, ris­sen dann ein Fenstergitter aus der Verankerung an der Hauswand und schlu­gen anschlie­ßend die Scheibe ein. Die Unbekannten stah­len ein Smartphone der Marke Apple und Deutsche Mark Münzen, bevor sie uner­kannt entkamen.

Fenstergitter kön­nen zusätz­li­chen Schutz vor Einbrechern bie­ten. Wichtig sind die Stabilität des Gitters, die fach­ge­rechte Befestigung und die Sicherung gegen Demontage. Die Spezialisten des Kommissariats Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei Neuss bera­ten kos­ten­los zu Möglichkeiten des tech­ni­schen Einbruchschutzes.

In Jüchen-​Bedburdyck dran­gen Diebe, zwi­schen Samstag (18.4.), 19:30 Uhr und Sonntag (19.4.), 2:35 Uhr, in ein Haus an der Peter-​Stahs-​Straße ein. Sie durch­such­ten eine Wohnung im ers­ten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses und stah­len Bargeld.

Die Polizei sicherte Spuren an bei­den Tatorten. Die Ermittler fra­gen: Wer hat ver­däch­tige Beobachtungen im Zusammenhang mit den geschil­der­ten Sachverhalten gemacht? Hinweise bitte an die 02131–3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)