Neuss: Trunkenheitsfahrt – Restalkohol unterschätzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Am frü­hen Samstagmorgen, den 18.04.2015, gegen 07.00 Uhr, befuhr ein 50-​jähriger Neusser die Rheydter Straße in Richtung der Bundesautobahn 57. 

Der PKW-​Fahrer wurde durch Polizeibeamte der Polizeiwache Neuss ange­hal­ten und kon­trol­liert. Da man Alkoholgeruch bei ihm fest­stellte, wurde er der Dienststelle zuge­führt und ein Atemalkoholtest durchgeführt.

Der Test ver­lief posi­tiv, so dass ihn jetzt ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg erwar­tet. Der Fahrzeugführer räumte ein, am Vorabend dem Alkohol zuge­spro­chen zu haben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)